Natürlich sind bei Wettkämpfen Regeln zu beachten. Neben der richtigen Schwimmtechnik ist auch die korrekte Ausführung der Wende wichtig; sie wird von speziell ausgebildeten Kampfrichtern kontrolliert.
{bild1}

  • Sobald du zum anderen Beckenrand kommst, schau dich kurz um, wie weit es bis zur Wand ist.
  • Berühre die Wand bzw. greife in die Überlaufrinne.
  • Bleibe dabei in der Rückenlage, so gut es geht.

{/bild}
{bild2}

  • Ziehe die Beine an und drehe dich zur Mauer. Das muss sehr schnell gehen, wenn du in einem Wettkampf mitschwimmst.
  • Möglich ist auch die schnellere Rollwende, bei der du nur mit den Füßen die Wand berührst.

{/bild}
{bild3}

  • Bringe deine Füße zur Mauer und führe deine Hände zum Kopf.
  • Nun kannst du dich unter Wasser abstoßen, wenn hinter dir frei ist.

{/bild}
{bild4}

  • Strecke dich so weit du kannst nach hinten. Je kräftiger der Abstoß ist, desto schneller kommst du ans Ziel!
  • Atme durch Mund und Nase aus.

{/bild}