Achtung: Warte nicht auf das Wort „fertig“, denn es gehört nicht zum Startvorgang! Der Starter bläst nur kurz und kräftig in seine Pfeife: Das ist dein Zeichen zu starten!

  • Damit du schon einen guten Vorsprung zu deinen Mitschwimmern bekommst, ist es wichtig, dass du dich so fest wie möglich abstößt. Das erreichst du, indem du deine Muskeln vorher anspannst und nach dem Pfiff alle Kraft zum Absprung hineinsetzt.
    Strecke dich so weit es geht, nimm den Kopf zwischen die Arme.
  • Tauche so ins Wasser ein, dass es kaum spritzt. Dann hast du den geringsten Wasserwiderstand und kommst weit genug.

Achtung: Solltest du mit Schwimmbrille starten, kann sie dir beim Eintauchen ins Wasser vom Kopf gerissen werden. Übe das Starten vorher unbedingt mit Brille, denn du musst den Eintauchwinkel her­ausfinden!