Gleichsam dürfen Sie nicht sagen: „Ich halte dich fest“, das Kind dann aber doch loslassen. Selbst wenn es anschließend z. B. selbstständig aus dem tiefen Wasser herauskommt, ist das ein grober Vertrauensbruch, der zu einer völligen Verweigerung führen kann.

Besser ist es, wenn Sie es selbst bestimmen lassen, wie weit es gehen möchte. Ängste lassen sich nicht durch Worte abbauen und schon gar nicht durch Zwang, sondern es braucht dazu viel eigene Körpererfahrung.