Sollte das Toben im Wasser schon so gut klappen, dass keine Angst mehr vor dem Untertauchen besteht, kann der Kopfsprung geübt werden. Auch hier gehen Sie am besten systematisch vor, damit sich keine Fehlhaltung entwickeln kann. Trockentraining ist hier sehr hilfreich, bevor am Startblock geübt wird.