Wie lange halten Trainingseffekte an?

Fritz hat im Laufe der Zeit durch gezielte Übungen und durch das Laufen vor dem Sport einen guten körperlichen Zustand erreicht. Darauf ist er stolz. Nun steht ihm seine Urlaubsrundreise bevor, bei der er sehr wahrscheinlich sein Sportprogramm nicht absolvieren kann. Ein Partner, der auch ganz gut in Form ist, erzählte ihm, dass er aus beruflichen Gründen nicht regelmäßig Sport treiben kann. Ein anderer war mit seinem Fuß böse umgeknickt und muss sich für die nächste Zeit schonen.

Alle befürchten, dass ihre Fitness unter den Pausen leiden wird. Die folgende Tabelle zeigt, wie lange in etwa ein erreichter Trainingszustand anhält, wenn die Übungen nicht weiter ausgeführt werden.

Motorische Fähigkeiten
Haltbarkeit
Aerobe Ausdauer
(Langzeitausdauer, Puls ca. 130 Schläge/Min.)
 30 Tage / ± 5 Tage
Maximalkraft
(höchstmögliche Belastung für kurze Zeit)
 30 Tage / ± 5 Tage
Anaerobe Ausdauer
(nur kurze Belastung möglich, ohne Sauerstoff)
 18 Tage / ± 4 Tage
Kraftausdauer
(viele Wiederholungen mit geringerem Gewicht)
 15 Tage / ± 5 Tage
Schnelligkeit  5 Tage / ± 3 Tage

(Quelle: Magazin Triathlon, 02/2021, S. 83, mit Ergänzungen des Verfassers)

Nach der in der Tabelle angegebenen Zeit ohne Training kann sich bereits ein Leistungsrückgang ergeben.
Daher sollte schon bald nach einer Pause die nächste Trainingseinheit erfolgen, damit der Fitnesszustand nicht zu sehr sinkt.

Fritz nimmt auf seine Urlaubsreise den Ratgeber und seine Sportschuhe mit. Er wird Gelegenheiten finden, um seine Übungen zu machen, damit er sich auch nach dem Urlaub annähernd auf seinem Fitnessniveau befindet.