Es gibt Vertreter der ganzheitlichen Schwimmtechnik, die gute Erfolge vorweisen können. Ganzheitlich bedeutet hier, dass die Kinder ohne Vorkenntnisse gleichzeitig Arme und Beine bewegen, also die Bewegungen einer Schwimmart komplett durchführen sollen. Da es aber zunehmend Kinder gibt, die nicht zwei Aufgaben gleichzeitig bewältigen können, ist ein Erarbeiten der einzelnen Bewegungen von Armen oder Beinen sinnvoller. Erst wenn das alles gelernt ist, wird es zu einer einzigen, fließenden Bewegung zusammengefasst.